Taunywood gewinnt beim Filmfestival Visionale

visonale header basa

Die visionale Hessen ist das älteste und größte JugendMedienFestival Hessens - und Taunywood hat abgeräumt…

Drei Tage vom 29. November bis zum 1. Dezember 2019 lang werden bei der Visionale zum 31. Mal die Arbeiten von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Hochschulstudierenden auf großer Leinwand gezeigt und die besten Arbeiten mit dem Frankfurter Filmpreis sowie mit Sach- und Sonderpreisen prämiert. Der Taunywoodfilm „Emmy findet ihr Glück“ , produziert im Sommer 2018 in Neu-Anspach, wurde zum drittbesten Film in der Kategorie 16 bis 19 Jahren gekürt.

Der ausgezeichnete Kurzfilm handelt von Liebe, Beziehungen und schwierige Entscheidungen. Emmy, die Protagonistin, verliert ihr Herz gleichzeitig an drei junge Männer, die unterschiedlicher kaum sein können: Ein begnadeter Sänger, ein athletischer Sportler und ein kluger Mechaniker konkurrieren um Emmys Liebe. Und Emmy fällt es nicht leicht, sich zu entscheiden. Sie sucht Rat bei ihrem Vater, der sie ermuntert, ihren Gefühlen nachzugehen um herauszufinden, wen sie am meisten mag. Und dabei lernt sie, dass Lebensentwürfe sehr unterschiedlich sein können.

„Emmy findet ihr Glück“ ist ein Film aus Tauny und eine Nacht. Große Gefühle finden ihren Ausdruck in starken Bildern, dynamischen Tänzen und leuchtenden Farben. Ganz nach Bollywood-Manier findet sich Emmy in einem Dilemma wieder. Es sind mehrere einzelne Liebesgeschichten, die zunächst unauflösbar in einem Konkurrenzverhältnis stehen. Soweit wie die großen Klassiker. „Emmy findet ihr Glück“ ist aber auch anders: Es sind nicht die armen Mädchen, die um die Liebe eines Prinzen ringen, der sie rettet soll.

Der Film entstand im Rahmen einer achttägigen Bildungsveranstaltung. Die Teilnehmenden mit und ohne Fluchterfahrungen diskutierten über Gesellschaft und welche Rollen Männern* und Frauen* zugeschrieben wird. Dabei stellte sich die Frage, was eigentliche realistische Geschlechterbilder und Beziehungskonzepte sind. Die jungen Leute diskutierten, was „romantisch“ ist und inwiefern Filme Vorstellungen und Wünsche suggerieren. Aus den Gesprächen heraus entwickelten die Teilnehmenden ein eigenes Filmkonzept, schrieben ein Drehbuch und setzten mit professioneller Unterstützung den Film um.

Es freut uns sehr, dass sich die Jury für unseren Film entschieden hat. „Mit Leichtigkeit werden hier Vorurteile weggetanzt“ stellt die Jury in ihrem Urteil heraus und betont damit den politischen Charakter des Films. Wir gratulieren allen Mitwirkenden, danken erneut dem großartigen Team und freuen uns auf die nächste Taunywoodproduktion 2020!

 

Ihr Ansprechpartner:

christian kirschner webChristian Kirschner
Referent für politische Bildung
Fokus: Digitalisierung

Tel. 06081 912 73 21 WhatsApp Logo 1Signal Blue Icon
Fax 06081 912 73 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (PGP) Microsoft Skype for Business logo