Train the Trainer: Menschenrechtsorientierte Jugendkulturarbeit

fobi menschenrechts jukulta

cultures interactive e.V. und basa e.V. führen in der Woche vom 20. bis 24.08.2018 eine 5-tägige Train-the-Trainer-Qualifizierung zur menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit in der Bildungsstätte Alte Schule Anspach durch.

Zielgruppe sind Menschen, die in Medien-, Jugendkultur- oderJugendorganisationsarbeit tätig sind oder zukünftig sein wollen. Ziel ist esneue Impulse für Menschenrechtsbildung durch Jugendkulturarbeit zu setzen.Dabei verbinden wir jugendkulturelle und Medienpraxis mit politischerBildung, um Jugendliche in ihrer demokratischen Teilhabe zu stärken undaktuelle gesellschaftliche Themen jugendgerecht verhandeln zu können.

Unter Anleitung von Jugendkulturakteur*innen und Workshopleiter*innen aus der politischen Bildung werden der jugendkulturelle Ansatz und dessen Methoden vermittelt und Kompetenzen kritischer Reflektion und menschenrechtliche Haltungen in Jugendkulturen erlangt. In praktischen Übungen werden Techniken eines offen-prozessorientierten Vorgehens eingeübt, um auf die in den jeweiligen Gruppen vorhandenen Ressourcen, aber auch Einstellungen von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit eingehen zu können. Grundlage ist dabei eine kritisch-zugewandte Haltung, getragen von gegenseitigem Interesse,Teamarbeit, menschenrechtsorientiertem Empowerment und konfrontativen Elementen. Methodisch wird anhand eines Basismanuals für die Gruppenarbeit mit Jugendlichen gearbeitet, auf das weitere Methodenmanuals für verschiedene Themenschwerpunkte der Jugendkulturarbeit aufbauen: Gender /Inklusion / Rassismus / Flucht.

Im Anhang der Flyer zur Qualifizierung sowie ein Fragebogen zumHerausfinden, ob es was für Euch wäre. Wir würden uns freuen neue Engagierte kennenzulernen und Euch vielleicht in unserem Bildungsteam begrüßen zu dürfen.

 

Programm

Montag Einführung und Annäherung ans Thema
Vorstellung der Jugend(kultur)bildungsarbeit von CI (Konzepte, Ziele, Inhalte, Projekte), eigener biographisch-lebensweltlicher Zugang zu Jugendkulturen und Gruppen- und Jugendbildungsarbeit
Dienstag Jugendkulturen
Phänomene, Geschichte und politische Werte jugendkultureller Erlebniswelten, Methoden jugendkulturell-politischer Bildungsarbeit
Mittwoch Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus
Sensibiliserung zu GMF und REX, Umgang mit problematischen Äusserungen, Gesprächsstrategien und -führungstechniken
Donnerstag  Gestaltung und Dynamik von Workshops
Workshopphasen, Methodenaneignung, Umgang mit Gruppendynamik, Widerständen, Konflikten
Freitag Praxis und Absprachen
Ausprobieren und Anleiten, Auswertung, Wie weiter?

 

Ausführliche Projektbeschreibung und Fragebogen

CI TTT    Fragebogen Trainer innen

 

Ihre Ansprechpartner*in

dana meyer web

Dana Meyer

Referentin für politische Bildung
Fokus: Ungleichwertigkeitsideologien

Tel. 06081 912 73 22
Fax 06081 912 73 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Veranstaltung im Überblick

Veranstaltungsbeginn 20.08.2018 11:00
Veranstaltungsende 24.08.2018 12:00
Teilnahmebeitrag kostenfrei
Zielgruppe Multiplikator*innen der schulischen wie außerschulischen (politischen) Bildungspraxis und Jugendkulturarbeit
Seminarleitung Stefan Bruskowski
Referent*innen Anna Wegricht (Rapperin und DJ, Jugendkulturtrainerin), Dirk Lamprecht (Skater, Videoproducer, Jugendkulturtrainer)
Verpflegung Vollverpflegung ist im Preis mit inbegriffen.
Veranstaltungsort
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Schulstraße 3, 61267 Neu-Anspach, Deutschland
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Diese Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.
3

Veranstaltungen - Google Map

Unsere Webseite benutzt Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Das ist nötig, damit wir Ihnen alle Funktionen dieser Webseite bereitstellen können, etwa Navigation und Anmeldung. Darüber hinaus benutzten wir sie, um besser zu verstehen, welche Inhalte Sie als Nutzer*in besonders interessieren. Mit der Nutzung unserer Webseite und ihrer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen